Umbau Lohner KA20

Anhänger „Lohner KA20“

und wie wir dazu kamen 🙂

Wir brauchen mehr Platz, so stellte sich uns die Frage, ob wir einen Anhänger kaufen sollten? Nachdem wir einige neue Hänger angesehen haben, konnten wir diesen nichts abgewinnen. Stellenweise waren die Bleche viel zu dünn oder es fehlte den Anhängern an Persönlichkeit. Alles irgendwie nur von der „Stange“ und damit war jede Individualität von vornherein im Keim erstickt. Nachdem wir zu dieser Erkenntnis gelangt sind, schauten wir uns nach gebrauchten Hängern um und plötzlich entdeckten wir auf einem bekannten Portal namens „ebay Kleinanzeigen“ am 10.08.16 einen Anhänger deren Text aufhorchen lies.

Ein Anhänger Baujahr 1960 mit frischem TÜV! Die Bilder sahen vielversprechend aus. Ein Hänger mit Holz und auch die Form, das Aussehen… Liebe auf den ersten Blick 🙂

Nachdem wir dann Kontakt mit dem Verkäufer aufgenommen hatten, vereinbarten wir einen Termin für den 14.08. Auf Nachfrage wollte er jedoch den Hänger nicht reservieren, weil er schon die eine oder andere negative Erfahrung machen mußte. Einerseits konnten wir das verstehen, weil sich auf dem Portal schon hin und wieder seltsame Gestalten herumtreiben und wir diese Erfahrungen auch schon gemacht haben, andererseits interessierte uns dieser Hänger. Mit einem anständigen Holz, ja solche Hänger sind in diesen Breitengraden doch sehr dünn gesät. Wenn, dann muß man eher in Richtung Ostdeutschland gucken und da spielt die Entfernung dann wieder eine wesentliche Rolle. Also haben wir alle Termine verschoben und noch für den 10.08.16 einen Termin vereinbart.

Der Standort war nicht zu weit weg, in etwa eine Stunde Fahrzeit! Also auf nach Wilhelmshaven!

Die Adresse in das Navi eingegeben und los ging es! In der Zielstraße angekommen, stand der Hänger schon da. Obwohl wir ohne Erwartungen dahin gefahren sind, schließlich spiegeln Bilder nicht die Realität wider, wie man öfters erfahren muß, war die erste Reaktion durchaus positiv!

Der Verkäufer machte einen seriösen Eindruck, hat nebenbei als Kleinunternehmer auch eine Firma und die Chemie zwischen uns paßte sofort.

Zu diesem Hänger gibt es sogar noch eine nachweisbare Geschichte mit etlichen alten Belegen und Unterlagen! Die Firma „Lohner“ war mir bisher noch kein Begriff. Aus den Unterlagen ergab sich, das es sich um einen ehemaligen DDR-Anhänger handelte. Dieser muß wohl der Vorläufer der beliebten HP-Serie gewesen sein? Jedenfalls haben wir nach späterer Recherche im Internet noch nichts über diesen Hänger finden können! Das ist doch schon seltsam, weil man doch sonst jeden „Mist“ im Netz findet. Ähnlichkeiten zu der genannten HP-Serie sind jedoch vorhanden. Na egal, der Hänger hat frischen TÜV, ist super gut erhalten und  ausgestattet mit einer einfachen aber robusten Technik, so wie früher halt üblich. Der verlangte Preis war durchaus fair, so mußten wir nicht noch handeln. Leben und Leben lassen! Viele wollen immer noch billiger, am besten geschenkt, das ist jedoch nicht unser Lebensmotto. Es geht doch vielmehr darum, was ist einem die Sache, das jeweilige Produkt wert?

So war der Kauf dann schnell abgeschlossen und wir konnten den Heimweg antreten. Freundlicherweise durften wir den angemeldeten Hänger einfach mitnehmen und dann ummelden. Das ist heutzutage leider auch nicht mehr selbstverständlich!

Der Hänger hat ein anständiges Leergewicht und läuft dadurch im Leerzustand gut hinterher, genau wie der Verkäufer gesagt hat. Das ist ein sehr positiver Aspekt und dann sage mir einer, der Osten hätte damals nur Müll produziert. Zeig mir heute mal einen neuen Anhänger, der so lange hält? Das können wir uns schwer vorstellen. Im Westen regiert die Werbung für den Absatz und im Osten mußte mangels Werbung die Qualität herhalten!

Und das ist nun der neue gebrauchte Lohner KA20:

Lohner KA20  Lohner KA20Lohner KA2011.08.2016:

Heute haben wir den Hänger umgemeldet. Jetzt ist er offiziell nach Hude gezogen 🙂

Das mit dem Wunschkennzeichen hat auch geklappt, einfach perfekt! Der Anhänger hat die nachfolgende Nummer vom Bus, wie cool ist das denn?

Am Wochenende wird der Anhänger farblich noch an unsere Firma angepaßt!

13.08.2016

Das Wetter hat heute gut mitgespielt. Etwas Wind, gut für die Trocknung der Farbe und Hauptsache trocken! So konnte ich nach einem guten Frühstück gut gelaunt die Arbeit beginnen.

Ich hatte jetzt zwei Möglichkeiten, entweder alle Bretter ausbauen und behandeln oder die schnellere Art: Bearbeitung im eingebauten Zustand. Da ich den Hänger bald benötige und ich nicht viel Zeit dafür habe, entschied ich mich für die zweite Alternative.

Zunächst mußte ich die alte Farbe abschleifen:

Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Das Holz ist noch in einem guten Zustand. Da ich nach der Arbeit eh total verstaubt war, mußte gleich noch der Innenraum daran glauben:

Lohner KA20Lohner KA20Anschließend alles ausfegen und 2x die Grundierung auftragen:

Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20

Lohner KA20Lohner KA20Weißer Bus und jetzt mit der weißen Grundierung, hätte man ja fast so lassen können. Sieht zumindest schon einmal schick aus!  Jetzt wurde noch der Innenraum gestrichen. Dabei kommt so richtig die alte Holzmaserung zum Vorschein. Irgendwie hat das was. Leider kommt das auf den Bildern nicht so richtig zur Geltung.

Lohner KA20Lohner KA20Jetzt kam eigentlich die wichtigste Arbeit, der Deckanstrich:

Lohner KA20Ein Deckanstrich langte dann doch nicht. Also mußte ein zweiter Deckanstrich angebracht werden:

Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Das sieht doch schon einmal vielversprechend aus! So bin ich heute schon einmal viel weiter gekommen als gedacht. Jetzt stehen nur noch Kleinigkeiten an.

14.08.2016:

Heute wurde der Metallrahmen mit Rostschutzfarbe schwarz lackiert und endlich dann das Kennzeichen angeschraubt:

Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20

15.08.2016

Heute waren wir mit dem Hänger in unserer Werkstatt des Vertrauens. Dort gab es ein okay, alles in Ordnung, insoweit ein guter Kauf! Also dann, sind wir mit dem Segen der Werkstatt zufrieden und jetzt kann der Alltag kommen.

17.08.2016

Heute wurden Hängerstützen, Halter sowie Radblenden organisiert und angebaut. Der Anbau ging dabei relativ flott, ganz im Gegensatz zum Kauf dieser Kleinigkeiten! Der Fachhandel braucht sich dann nicht zu beschweren, daß immer mehr Kunden zum Onlinehandel abwandern, bei diesem Service? Erst nach Delmenhorst, gab es leider nicht alles, obwohl mir das Internet es ganz anders anzeigte und dann doch noch nach Oldenburg! An dieser Stelle nenne ich bewußt keine Namen :-). Wenn ich wieder mal etwas in dieser Richtung benötige, nehme ich gleich den Onlinehandel, einfach streßfrei und bequem…  Aber was zählt, ist immer noch das Endergebnis und das kann sich durchaus sehen lassen!

Lohner KA20

Der Deckel wurde abgeschraubt und wird momentan per Gurt gehalten. Das ist für uns derzeit die bessere Lösung.

Lohner KA20Lohner KA20Heute haben wir mit einem Planenhersteller Kontakt aufgenommen. Die Deckellösung hat sicher ihre Vorteile, aber für uns ist das dann doch etwas unpraktisch. Die Plane wird einfach abgenommen und zusammengelegt. Der Deckel nimmt einfach viel wertvollen Platz weg. Das ist gerade auf dem Markt sehr wichtig!

23.08.2016

Heute war der Chef von PS-Planen bei mir im Büro vor Ort und hat den Hänger persönlich ausgemessen. Dieser bekommt jetzt eine maßangefertigte Plane und die passenden Halterungen dazu. Der Farbton wird allerdings noch nicht verraten ;-).

Mehr Informationen von PS-Planen gibt es hier, klick.

14.09.2016:

Heute habe ich dann endlich die neue Plane geholt. Früher war es mir leider nicht möglich. Die Plane hat die Farbe gelb (RAL 1003), inkl. 16mm Ösen, Expanderseil und Rundknöpfe sowie Montage. Also ich bin begeistert :-).

Lohner KA20Lohner KA20Jetzt wirkt der Hänger erst so richtig und das Zusammenspiel der Farben ist einfach nur genial. Eine weiße Plane wäre sogar noch besser gewesen, aber da muß ich viel zu viel putzen.

Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Lohner KA20Enrico Kröner

Futterschüssel-Exclusiv

Ein Kommentar zu Umbau Lohner KA20

  1. Pingback: Anhänger Lohner KA20 | BARF-Lieferservice für OL und Umzu

Kommentare sind geschlossen.