AGB FSE Card (Papier)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

der Firma Futterschüssel-Exclusiv

zur Nutzung der 

Futterschüssel-Exclusiv Card (Papier)

Stand: August 2015

Die folgenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ (AGB) gelten für die Nutzung einer „Futterschüssel-Exclusiv Card“, kurz FSE Card in Papierform zwischen der im Impressum angegebenen Firma „Futterschüssel-Exclusiv“, kurz FSE und ihren Kunden, soweit nichts anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart oder gesetzlich zwingend vorgeschrieben ist. Diese AGB ergänzen insoweit die geltenden Standard-AGB um nachfolgende Punkte:

(1) Der Kunde kann eine „FSE Card“ erhalten. Diese Karte ist kostenpflichtig. Mit jedem Einkauf erhält der Kunde den in der Preisliste genannten Rabatt. Mit Nutzung der „FSE Card“ erkennt der Kunde diese Ergänzung unserer AGB an.

(2) Den Rabatt gibt es im Lieferservice bei Anlieferung, bei Selbstabholung oder auf dem Wochenmarkt angebotenen Waren gegen Vorlage der „FSE Card“. Auf  die Lieferkosten- und Treibstoffpauschale kann kein Rabatt gewährt werden. Bereits reduzierte Artikel sowie Bücher und preisgebundene Waren sind nicht rabattfähig.

(3) Nachträglich kann kein Rabatt gewährt werden.

(4) Der Rabatt wird gegen Vorlage der „FSE Card“ sofort auf der laufenden Rechnung verrechnet.

(5) Der Rabatt ist nicht übertragbar und gilt nur für den auf der „FSE Card“ angegebenen Kunden.

(6) Eine Barauszahlung des Rabatts ist nicht möglich.

(7) Die „FSE Card“ hat eine Gültigkeit von einem Jahr ab Kaufdatum. Nach dieser Zeit verfällt die Karte ohne weitere Verpflichtungen. Möchte der Kunde weiterhin von dem Rabatt profitieren, muss eine neue „FSE Card“ erworben werden. Der Gültigkeitszeitraum wird auf der „FSE Card“ eingetragen.

(8) Eine Kündigung der „FSE Card“ ist nicht möglich. Es erfolgt keine Rückzahlung aus dem Erwerb der „FSE Card“. Die Karte verfällt nach einem Jahr ab Kaufdatum automatisch. Es ist hierfür keine Kündigung erforderlich.

(9) FSE kann die „FSE Card“ jederzeit nach vorheriger Ankündigung aus wirtschaftlichen Gründen einstellen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf die gewährten Rabatte. Ferner wird auf (8) S. 2 verwiesen.

(10) Manipulationsversuche an der „FSE Card“ führen zur sofortigen Unwirksamkeit der Karte. In derartigen Fällen wird FSE das Recht eingeräumt, derartige Kunden für die weitere Teilnahme am Rabattprogramm zu sperren.

(11) Die „FSE Card“ bleibt im Eigentum der FSE. Bei Verlust der „FSE Card“ muss eine neue Karte erworben werden um weiterhin den gewünschten Rabatt zu erhalten. Es wird keine Ersatzkarte ausgestellt.

(12) FSE kann das Rabattprogramm jederzeit ändern oder einstellen. Ferner wird auf (9) verwiesen.

Futterschüssel-Exclusiv FSE

2 Kommentare zu AGB FSE Card (Papier)

  1. Pingback: 25 Jahre Wochenmarkt Hude | BARF-Lieferservice für OL und Umzu

  2. Pingback: Update zur FSE-Card | BARF-Lieferservice für OL und Umzu

Kommentare sind geschlossen.